Vegan auf dem Dorf

Euer Herz ist an der richtigen Stelle, doch es mangelt euch an veganen Möglichkeiten in eurer Nähe? Keine Sorge, vegan sein geht auch auf dem Dorf.

Foto: Sebastian Unrau
20.Apr 2016

Supermärkte und Bioläden

Vegane Alternativen zu Tierprodukten erobern zunehmend die Supermarktregale. Basics, wie Nudeln, Obst, Gemüse, Brot, viele Soßen, Aufstriche und massig mehr sind sowieso ganz zufällig vegan. Nehmt euch die Zeit und stöbert mal eine Runde. Ihr habt einen Bioladen im Ort? Jackpot! Da gibt es sicher veganen Kram.

Fastfood-Ketten

Wenn es mal schnell gehen soll, haben wir für euch eine Liste zusammengestellt, wo ihr euch vegan bei Fast-Food-Ketten sattfuttern könnt.

Onlineshops

Die bequemste Möglichkeit ist, ganz einfach von zuhause einzukaufen. In unserem Einkaufsguide findet ihr viele Onlineshops.

Einkaufsguide

Der Einkaufsguide hilft euch auch herauszufinden, was es in eurem Supermarkt um die Ecke alles geben könnte.

Nachfragen

Nervt die Geschäfte. Fragt in eurem Supermarkt, ob sie vegane Produkte ins Sortiment aufnehmen können.

Streetteams

Checkt mal, ob bei euch ein PETA ZWEI-Streetteam in der Nähe ist. Da könnt ihr mit Gleichgesinnten für Tiere auf die Straße gehen und neue Freundschaften schließen. Außerdem haben die ganz sicher auch Geheimtipps und Rezepte, wie vegan sein total easy

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Mehr Erfahren

Go Vegan!

Mit Kurkuma kann man nicht nur kochen oder Latte Macchiato zubereiten. Wir zeigen euch, wie man aus nur vier Zutaten eine Kurkuma-Gesichtsmaske herstellt, die das Gesicht reinigt und einen strahlenden Teint verleiht.
01

Das Mehl mit dem Kurkuma vermengen und das Mandelöl dazugeben. Nach und nach etwasMandelmilch hinzufügen, bis eine Paste entsteht.

02

Die Paste auf das gereinigte Gesicht auftragen und ca. 15 Minuten einwirken lassen. Am besten tragt ihr keine helle Kleidung, da Kurkuma Flecken machen könnte. Aber keine Sorge, euer Gesicht wird danach nicht orange sein.

03

Anschließend die Maske mit warmen Wasser abspülen.

  

Für 2-3 Anwendungen
  • 3 EL Mehl (ihr könnt Weizen- oder Reismehl verwenden; falls ihr einen leichten Peelingeffekt wollt, könnt ihr auch 2 EL Mehl mit 1 EL Haferflocken vermengen)
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Mandelöl
  • 1-2 EL Mandelmilch