Die besten veganen Adventskalender

Mit Keksen, mit Rohkostriegel, mit Tee oder klassisch mit Schokolade gefüllt: Hier sind die besten veganen Adventskalender.

19.Nov 2019

Adventsome Adventskalender 

Türchen öffnen und gleichzeitig was Gutes tun: Der Adventsome Adventskalender besteht aus 20 hochwertigen Überraschungen für euch – darunter vegane Snacks, Drinks und Pflegeprodukte von drei Startups. Vier Türchen beinhalten Spenden für den guten Zweck – 2020 werden 20.000 Euro an verschiedene Organisationen gespendet! Die einzelnen Päckchen sind umweltschonend verpackt und kommen in einer wiederverwendbaren Box zu euch.

Vantastic Foods Adventskalender mit Schakalode Original oder Weiße Schakalode

Der vegane Klassiker. Ein Knollennasen-Weihnachtsmann, hinter dessen Papptürchen sich wahlweise vegane Milchschokolade oder vegane weiße Schokolade verstecken.

Pausenfudder Zuckerfreier oder DIY-Adventskalender

Im Zuckerfreien Adventskalender von Pausenfudder erwarten euch 24 abwechslungsreiche, gesunde und glutenfreie Snacks – natürlich alle vegan. Ihr möchtet selbst entscheiden, was sich hinter den Türchen befindet? Dann könnt ihr den veganen DIY-Kalender bestellen und ihn mit den mitgelieferten Snacks selbst befüllen.

Pechkeks Fun-Adventskalender

Die Pechkekse mit den unglücklichen Sprüchen drin sind tatsächlich vegan, deshalb lässt sich dieser Kalender auch Veganern schenken, die man nicht so mag (oder die den passenden Humor haben).

Plamil So Free Bio-Adventskalender Laktosefrei oder Zuckerfrei

Nicht nur laktosefrei, sondern vegan. Der Adventskalender von Plamil kommt mit 24 Türchen voller Schokolade, die ziemlich genau nach klassischer Adventskalenderschoki schmeckt. Die zuckerfreie Version ist auch vegan.

Sekem Adventskalender mit Dattelkonfekt

Ein bisschen außergewöhnlich, aber richtig lecker: Die veganen Dattelkugeln im Adventskalender von Sekem.

Sonnentor Gewürz-Adventskalender

Bester Plan: Den Gewürz-Adventskalender an die Mitbewohner verschenken und sich dann jeden Tag passend dazu bekochen lassen.

Moo Free Adventskalender mit veganer Bio-Schokolade

Noch ein Pappmodell mit nettem Weihnachtsmotiv. Von Moo Free gibt es außerdem Schokofiguren am Stiel, die super in den Nikolausstiefel passen.

Sonnentor Tee-Adventskalender

Noch ein Adventskalender voller Teesorten, den man sich zum Preis einer normalen Bio-Packung auch einfach mal selbst schenken kann.

Vegan Box Adventskalender

Die Vegan Box kann auch in Sachen Adventskalender Einiges. Neben Snacks und Süßigkeiten gibt es in der Box auch Kosmetikprodukte, die natürlich vegan und tierversuchsfrei sind.

Foodloose Adventskalender

Die Bio-Nussriegel von Foodloose sind vegan, mit Agavensirup gesüßt und dank Gewürzen wie Curry und Zimt ziemlich einzigartig. Im Adventskalender stecken alle Sorten mehrfach drin.

Chocri Veganer Adventskalender

 Nicht einfach nur 24 gleiche Schokofiguren, sondern verschiedene Minitafeln. Bei Chocri ist tatsächlich jeden Tag eine Überraschung.

Pamela Reif & Foodist Adventskalender 2019

24 unterschiedliche Riegel, die ohne schlechtes Gewissen genascht werden können. Die Fitness-Riegel sind natürlich zu 100% vegan und kommen überwiegend mit natürlichen Süßungsmitteln aus. Zusätzlich ist im Kalender noch ein exklusives Booklet mit Ernährungstipps enthalten.

Foodist veganer Adventskalender 2019

Hinter den 24 Türchen versteckt sich eine vielfältige Auswahl von Superfood, Trendfood und Snacks, die alle 100% vegan sind. Außerdem gibt es zu dem Kalender ein Booklet mit Tipps und Rezepten für eine tolle vegane Vorweihnachtszeit.

Vegansnacks veganer Adventskalender

Von veganen Snacks und Riegeln, über Getränke, bis hin zu entspannenden Badesalzen ist in diesem Kalender wirklich alles enthalten. Mit jeder neuen Überraschung steigt die Vorfreude auf Weihnachten und darüber hinaus ist durch eine große Auswahl an soja-, nuss-, gluten- und laktosefreien Artikeln auch immer etwas für Allergiker dabei!

Der Vegane Adventskalender von Der Zuckerbäcker

Ein Kalender voller veganer Süßigkeiten, die einfach unwiderstehlich sind. Das beste Beispiel dafür, dass Süßigkeiten ohne tierische Inhaltsstoffe auf keinen Fall langweilig oder geschmacklos sein müssen.

Zotter veganer Adventskalender

24 mini Schokoladentafeln verstecken sich hinter den Türchen dieses Kalenders. Ob verschiedene rein-pflanzliche Milchschokoladen oder eine vegane Lebkuchenschokolade – für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Foodloose Nussriegel Adventskalender

Die 24 Nussriegel in diesem Kalender bieten eine gesunde Alternative zu den sonst so sündhaften Süßigkeiten der Vorweihnachtszeit. Unter den 10 verschiedenen Sorten der Bio-Riegel wird für jeden Geschmack etwas dabei sein. Der Hersteller verzichtet komplett auf Industriezucker und künstliche Zusatzstoffe und Aromen, dafür sind die Snacks vollgepackt mit gesunden Nüssen, Trockenfrüchten und Gewürzen.

Wally and Whiz Adventskalender mit Gourmet- Weingummis

In den 24 kleinen Schubladen des Kalenders befinden sich 12 geschmacklich unterschiedliche Weingummis. Die Produkte sind 100% vegan und frei von Gluten und Alkohol und bieten eine gute Alternative zu den herkömmlichen Schokoladen Adventskalendern.

Veganer Saft Adventskalender von Rauch

Hinter den Türchen dieses Kalenders verbergen sich 22 verschiedene Sorten Rauch Fruchtsäfte in je 0,2l Flaschen, 1 Rauch Trinkglas und 1 x 0,9l naturtrüber Apfelsaft. Es werden also völlig gerechtfertigt „Fruchtige Weihnachten“ versprochen.

Primavera Duftender Adventskalender

Dieser vegane und tierversuchsfreie Duft-Adventskalender verbirgt verschieden duftende Erlebnisse hinter seinen Türchen und ist im Gegensatz zu den herkömmlichen Kalendern eine willkommene Abwechslung! Neben den 3 verschiedenen Duftrichtungen ist im Kalender auch noch eine Mini Broschüre mit Verwendungstipps und Rezepten von selbstgemischten Aromatherapiemischungen zu finden.

 

Ihr bastelt lieber komplett selbst? Hier sind unsere Ideen, um eure veganen Adventskalender individuell zu füllen.

Streetteam

Mit anderen für Tiere aktiv werden.
Mitmachen

Go Vegan!

Burger King bringt fleischfreien Rebel Whopper raus

Der neue Whopper kommt mit Pflanzenpatty, Salat und Ketchup und ist ab Mitte November quer durch Europa zu bekommen.

19.Nov 2019

In 25 europäischen Ländern bringt Burger King seine neueste Entwicklung in die Läden. Auch in Deutschland gibt es den Rebel Whopper ab dem 12. November zu kaufen. Hinter dem mutigen Namen steckt ein pflanzliches Burgerpatty zusammen mit Ketchup, Salat, Zwiebeln, Tomate und Gurke in einem klassischen Burgerbrötchen. Standardmäßig kommt er mit Ei-Mayo, die man aber einfach abbestellen kann.

Anders als in den USA, wo Burger King bereits seit einiger Zeit einen veganen Burger anbietet, stammt das Patty in Europa von The Vegetarian Butcher aus den Niederlanden. Mit dem neuen Burger sollen nicht nur vegan und vegetarisch lebende Menschen angesprochen werden, sondern insbesondere Fleischesser.

Seit vielen Jahrzehnten haben wir an den Fast-Food-Riesen appelliert, Tiere weniger leiden zu lassen und vegane Burger anzubieten. Anscheinend hat Burger King gemerkt, dass Konkurrenten wie McDonald’s und andere Fast-Food-Ketten mit veganen Angeboten sehr gut fahren. Wir setzen uns weiter dafür ein, dass es bald auch vegane Mayo und neue vegane Produkte bei Burger King gibt. Denn das hilft unserer Umwelt, dem Klima und vor allem rettet es Tierleben.

Übrigens: Darum ist es gut, wenn auch nicht vegane Firmen vegane Produkte anbieten.