So sieht die erste vegane Hotelsuite der Welt aus

Vegan ist kein Trend, sondern eine Einstellung, sagt das Bankside Hotel in London. Deshalb kann man dort jetzt komplett tierfrei übernachten.

© Hilton Bankside / Instagram
23.Jan 2019

Bei der Einrichtung der veganen Hotelsuite hat das Bankside Hotel in London wirklich an alles gedacht: Statt aus Leder sind Stuhlbezüge und das Kopfteil des Bettes aus Ananasblättern gemacht, die Kopfkissen sind wahlweise mit Hirse oder Bambus gefüllt, und die Teppiche bestehen aus Baumwolle statt Wolle. Viele Materialien also, die nicht nur vegan sind, sondern auch besonders nachhaltig.

Selbst bei den Reinigungsmittel achtet das Hotel darauf, keine Tierprodukte oder Tierversuchsprodukte einzusetzen. Und dass man sich per Zimmerservice eine ganze Reihe an tierfreien Gerichten bestellen kann, ist sowieso klar.

Auch wenn die vegane Suite bislang nur ein Einzelprojekt ist und vielleicht nicht der Ort, an dem wir alle für unseren nächsten Urlaub absteigen: Sie zeigt, was möglich ist, wenn sich Hotels in Sachen vegan und tierversuchsfrei Mühe geben. Es kann nie schaden, bei der nächsten Übernachtung im Hotel oder Hostel mal an der Rezeption anzusprechen, dass tierfreie Kopfkissenfüllungen oder Duschgel ohne Tierversuche super wären.

Noch mehr Reisetipps: Vegan im Flugzeug.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Mehr Erfahren

Go Vegan!

Sind Erbsen der Food-Trend 2019?

Nach Chia, Kimchi und haufenweise Bowls steht dieses Jahr ein neuer Trend in Sachen Essen an: Erbsen haben ihren großen Auftritt – allerdings nicht einfach so.

23.Jan 2019

Erbsenprotein könnte 2019 ein ziemlich großer Food-Trend werden. Danach sieht es zumindest aus, wenn man sich die Entwicklungen auf dem Markt anguckt, auf dem immer neue Produkte daraus erscheinen: Vom fleischlosen Würstchen über Erbsenmilch bis zu Proteinpulver gibt es jetzt schon eine ganze Bandbreite an Lebensmitteln, deren Eiweiß aus der guten alten Erbse stammt. Und es werden immer mehr.

https://www.instagram.com/p/BsWilJOjuoj/?utm_source=ig_embed&utm_medium=loading

Bislang findet man viele Produkte nur in den USA, aber auch hierzulande ergibt der Erbsentrend Sinn: Ähnlich wie Hafermilch, die inzwischen längst die Cafés für sich eingenommen hat, wächst auch die Grundzutat für Erbsenmilch, Erbsenfleisch und andere Produkte aus Erbsenprotein in unseren Gefilden. Und sowieso ist es für Menschen, Tiere und Umwelt besser, wenn wir das Erbsenprotein direkt selbst verwerten, statt es erst als Tierfutter zu verwenden und anschließend das Fleisch zu essen.

Noch mehr Pflanzenprotein: Diese 5 veganen Rezepte versorgen euch mit richtig viel Eiweiß.