Vegvisits – das vegane Airbnb

Wer auch unterwegs lieber in fleischfreien Wohnungen schläft, liegt bei Vegvisits richtig. Das tierfreundliche Airbnb vermittelt Unterkünfte für Veganer.

Foto: Nik Lanus
08.Aug 2016

Klar kann man auch eine Nacht auf einem unveganen Sofa schlafen oder ein Gästezimmer neben einer Küche belegen, in der Käse im Kühlschrank liegt. Veganer sind da ja ziemlich tolerant. Aber es kann halt auch sehr cool sein, bei jemandem zu wohnen, der Tipps für die besten veganen Adressen in der Umgebung parat hat oder vielleicht sogar einen Spiralschneider am Start.

Vegvisits ist eine Plattform, die im Stil von Airbnb vegane und vegetarische Unterkünfte vermittelt. Neben den üblichen Auswahlkriterien wie Ort, Zeit und Dauer des Aufenthalts und Art der Unterkunft kann man die auch nach der Ernährungsform des Gastgebers und der Ausstattung der Küche auswählen. Und wer selbst am liebsten Übernachtungsgäste aufnimmt, die keine Kuhburger im Bett essen, kann sich natürlich auch als Gastgeber registrieren.

Ihr verbringt auch den Weg in den Urlaub am liebsten fleischfrei? So geht vegan im Flugzeug.

Bekleidung

Weil niemand eine zweite Haut braucht
Mehr Erfahren

Go Vegan!

Das gehört diesen Sommer auf den Grill

Gemüsespieße und Maiskolben weiß eh jeder. Hier ist der beste vegane Fertigkram für auf den Grill.

08.Aug 2016

Green Piece von Veggyness

Die perfekt gewürzten Seitansteaks für alle, die nicht selbst einlegen wollen. Passen am besten auf eine Matratze aus Kartoffelsalat oder in ein Brötchen.

Veggyness

Grillmix von Vegetaria

Wer lieber ein bisschen Auswahl in Sachen Grillgut hat, ist beim Grillmix an der richtigen Adresse. In der Packung stecken ein Burger, ein Maisburger und ein Klößchenspieß, der das Beste aus veganen Klößchen und veganem Spieß vereint.

Bratwürstchen von Alnatura

Typisch Fleischesser: Erst weinen, weil keine Tierteile auf dem Grill liegen, und dann den Veganern das Essen wegessen. Passiert mit den Alnatura-Würstchen ziemlich regelmäßig, ist aber dank okayem Preis und guter Verfügbarkeit schon in Ordnung.

Alnatura

Currywürstchen von Lord Of Tofu

Aus Tofu statt Seitan und ordentlich mit Curry abgeschmeckt. Wer sich selbst überfordern will, macht mit gewürztem Ketchup vegane Currywurst draus, ansonsten reicht aber auch ein gutes Stück Fladenbrot als Beilage.

Lord Of Tofu

Grillschnecke von Wheaty

Warum essen Veganer schneckenförmige Produkte, die gar nicht aus echten Schnecken sind? Weil es geht. Die Seitanversion von Wheaty lässt sich nicht nur hübsch zu allen möglichen Salaten anrichten, sondern dank Länge auch in sehr viele unterschiedliche Dips dippen. (Die Schnecke macht in manchen Sommern Pause, dafür gibt es dann den Bratmix. Auch gut.)

Wheaty

Grillen ist euch zu hitzig? So kommt ihr an veganes Eis.