Veganer Milchreisauflauf

Dass man Milchreis auch ohne Kuhmilch und anderes Tierzeug machen kann, ist kein Geheimnis mehr. Getoppt wird der klassische Nachtisch nur noch von dieser veganen Auflaufvariante. Die extra Handgriffe für dieses Rezept lohnen sich aber definitiv.

Für eine Aufflaufform
  • 150 g Milchreis, ungekocht
  • 500 g veganer Quark
    (z.B. von Provamel oder Alpro)
  • 100 ml Pflanzenmilch
  • 50 g vegane Margarine
  • 200 g Seidentofu
  • 70 g Zucker
  • Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 400 g klein gewürfeltes Obst
    (z.B. Kirschen aus dem Glas oder frische Äpfel)
  • 100 g Mandeln oder Walnüsse
  • 01

    Den Ofen auf 180°C vorheizen und eine rechteckige Auflaufform einfetten.

  • 02

    Quark, Pflanzenmilch, Seidentofu, Zucker, Zimt, Salz, Vanilleextrakt und Margarine mit einem Rührgerät vermengen.

     

    TIPP: Wenn ihr in eurem Supermarkt keinen veganen Quark findet, könnt ihr den ganz einfach aus Sojajoghurt selbst herstellen. Hierfür einfach den Sojajoghurt über Nacht in einem Kaffeefilter abtropfen lassen. Den Kaffeefilter über ein hohes Trinkglas stülpen und den Joghurt einfüllen. Am nächsten Tag könnt ihr den Quark aus dem Filter löffeln und die überschüssige Flüssigkeit wegkippen.

  • 03

    Nun den ungekochten Milchreis und das Obst unter die Masse heben.

  • 04

    Die Masse in eine leicht gefettete Auflaufform geben und mit den Mandeln oder anderen Nüssen bestreuen.

  • 05

    Den Auflauf in den vorgeheizten Ofen geben und 60 Minuten bei 180°C backen.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.